Mobbing aktiv entgegenwirken und vorbeugen

Aufgrund des leider häufig missbräuchlich verwendeten Begriffs „Mobbing“ für im Arbeitsleben völlig normale, kleinere Unstimmigkeiten ist das Wort für viele AbteilungsleiterInnen und UnternehmensinhaberInnen ein rotes Tuch geworden.

 

Dies führt dazu, dass tatsächlich erlebter Psychoterror von Führungskräften gelegentlich zu Unrecht als Befindlichkeit der MitarbeiterInnen abgetan wird. Doch bitte verschließen Sie die Augen davor nicht, denn Mobbing führt immer zu einer Schieflage des gesamten Unternehmens, wie die Schachfiguren in unserem Bild symbolisieren. Dies kann auf Dauer das gesamte System zu Beginn ins Rutschen und letztlich zu Fall bringen.

 

Denn hinter dem Wort Mobbing steckt – wenn man es psychologisch tiefgehend und wirtschaftlich rational betrachtet – sehr viel mehr als eine unpassende Äußerung oder ein einzelner Konflikt.

 

Mobbing kostet auf Dauer allen Beteiligten Nerven und den Firmen viel Geld. Denn die psychische Belastung, der Mobbing-Opfer ausgesetzt sind, führt häufig zu teuren Krankenständen und hat nicht selten Kündigungen zur Folge. Dazu gehört, dass Sie Ihre Außenwirkung nachhaltig schädigen, wenn ehemalige oder noch beschäftigte MitarbeiterInnen vermehrt über das Betriebsklima klagen.

Tragen Sie aktiv zu einem angenehmen und damit produktiven Betriebsklima bei

Ungelöste Mobbingfälle sorgen nicht nur für schlechte Reputation und somit für Erfolgsgefährdung, sondern können überdies rechtlich unangenehm und sehr teuer werden. Wenn Sie als ArbeitgeberIn etwa von einem begründeten Mobbing-Vorwurf wissen oder gar um Hilfe gebeten wurden und nichts Nachweisliches unternommen haben, so gibt das dem Mobbing-Opfer die Möglichkeit zum vorzeitigen Austritt. Der Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin hat dabei weiterhin Anspruch auf Abfertigung alt und kann gegebenenfalls sogar Schadenersatz geltend machen.

Unser Workshop beinhaltet

  • Was ist Mobbing und was ist möglicherweise ein einfach zu lösender Konflikt?
  • Wie gehen Sie mit unterschwelligem oder offensichtlichem Mobbing um?
  • Welche Rechtspflichten sind zu erfüllen?
  • Wodurch erhalten MitarbeiterInnen den Eindruck, gemobbt zu werden (Fachinput zu Gruppenbildung, Bevorzugung, Außenseiterwirkung)?
  • Wie können die Hinterhältigkeiten einer einzelnen Person ein ganzes System in Schieflage bringen?
  • Wie können Sie gezielt, effizient und angemessen gegensteuern?

 

Mobbing ist ein zentrales und zu Beginn sehr diffuses Thema in vielen Firmen. Um mit diesem zwischenmenschlichen Bereich professionell umzugehen, braucht es viel Strategie. Diese entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam für Ihre individuellen betrieblichen Mobbing-Anliegen.

Für Ihr individuelles Firmentraining vor Ort oder in den Räumlichkeiten des FCBP / IFGE  Wien oder Burgenland kontaktieren Sie uns bitte.

 

Alle Informationen über Preise & AGB finden Sie hier.